Ausflug ins Tösstal am 17. September 2022

 

Der Herbst ist im Tösstal eingekehrt und bringt kühleres und feuchtes Wetter mit sich. Dennoch finden sich bei der Alpwirtschaft Schnurrberg, oberhalb von Turbenthal, zahlreiche Wanderlustige mit ihren tierischen Freunden ein. Es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter - das wissen die «Hündeler» - und sind dementsprechend wetterfest ausgerüstet. Eine erste Gruppe startet direkt von Turbenthal aus, wo Eva Krauer sie durch das Dorf Turbenthal über den erlebnisreichen Tamilenweg durch das Hutziker Tobel Richtung Schnurrberg führt - zuerst dem Hutziger Bach entlang und dann in einem letzten, steilen Anstieg zur Alp Schnurrberg hinauf.

 

 

Die zweite Gruppe, unter der Leitung von Felix Krauer, trifft sich für einen etwas kürzeren Rundgang direkt bei der Alpwirtschaft Schnurrberg. Welche Freude: Der Himmel klart etwas auf, und erste Sonnenstrahlen bescheinen die Tösstaler Hügelwelt. Die speziell erleuchtete Gegend lässt erahnen, welch wunderschöne Landschaft hier verborgen liegt. Alle geniessen sichtlich die wärmenden Sonnenstrahlen. Der Spaziergang führt auf einem Höhenweg durch Wiesen und Wälder wieder zurück zum Ausgangspunkt Alp Schnurrberg.

 

 

Das Tösstal hat einiges zu bieten: wunderschöne hügelige Landschaften, Voralpen und Alpengebiete und viele Wanderwege in ruhiger Natur. Zudem ist es gerade für vierbeinige Freunde ein herrliches Gebiet, wo auch sie auch frei laufen dürfen.

 

 

Bald taucht auch die zuerst gestartete Gruppe am Horizont auf und jetzt füllt sich das Restaurant rasch mit den RGZ Pudel-Freunden. Alles ist bestens vorbereitet, fröhliches Plaudern und vor allem trockenen Fusses finden alle einen Platz in der gemütlichen Gaststube. 

In der Alpwirtschaft herrscht eine friedliche, gelöste Atmosphäre, Kontakte werden geknüpft, Begegnungen vertieft. Das Essen ist vorbereitet und wird sehr schön angerichtet serviert. Die Gastgeberfamilie vom Schnurrberg verwendet nur sorgfältig ausgewählte Produkte – vieles vom eigenen Hof. Die Alp Schnurrberg ist ein Geheimtipp! Kein Wunder musste das Restaurant vorgängig reserviert werden.

 

 

Kaum haben alle ihr Köstlichkeiten auf dem Tisch, beginnt es draussen wie aus Kübeln zu regnen. Dankbarkeit und Freude sind zu spüren, dass wir jetzt im Trockenen sein und uns so verwöhnen lassen dürfen. 

Alle lassen sich Zeit und geniessen das Zusammensein. Ein ganz grosses Dankeschön geht an Eva und Felix Krauer für das Organisieren dieses besonderen Events! Es ist ein gelungener, fröhlicher Tag, und so hat sich für manchen auch eine etwas weitere Anreise durchaus gelohnt.

 

 

 

Zum Abschluss wandert die von Turbenthal aus gestartete Gruppe über den Ramsberg hinunter zurück ins Tal, und die zweite Gruppe nimmt die Rückreise wieder unter die Räder.

Mit: «Mached‘s guet, bis bald wieder, schön war es und chömed alli guet hei» löst sich die Gruppe fröhlich auf. Bis zum nächsten Mal, wir sehen uns wieder!

 

Helen Nüesch und Vitus aus Turbenthal

 

28. August 2022:
30 Jahre Jubiläumspudelrennen auf der Windhundrennbahn in Rifferswil

 

Das Pudelrennen, ein tierisch toller Event! Aus der Sicht von zwei dicken Freunden aus dem Tösstal!

Schon die Ankunft in Rifferswil auf dem Windhunderennplatz, ist eine Geschichte wert… Was für ein Gewusel rundherum und ich mitten drin. Also ich bin Vitus, noch nicht ganz einjährig, ein schwarzer Mittelpudel. Bei all den Eindrücken, Geschmäckern, Geräuschen, den vielen tierischen Athleten mit ihren Frauchen und Herrchen bin ich voll aus dem Häuschen! Die vielen Zwei- und Vierbeiner werden festlich, mit einem farbigen Ballonbogen, empfangen, und dann müssen als erstes die Startkarten ausgefüllt werden. An den Anmeldetischen, schön nach Kategorien eingeteilt, wird mein Name genannt, das habe ich genau gehört, und dass ich am Pudelrennen auch starten darf, ist für mich Neuland. Rechts, links, vorne und hinten, überall sind sie: weisse, schwarze, braune, gefleckte Königspudel, Mittelpudel, Zwerg- und Toypudel, alle wollen ihre Sprinterqualitäten unter Beweis stellen. Und ich bin bei den Junghunden mit dabei! Die Aufregung ist spürbar, die Luft voller Düfte und ein Hin und Her der vielen Besucher und Besucherinnen.  Da sind gute Leckerli für mich von Vorteil, so kann ich wenigstens wieder ein wenig herunterfahren und schaffe es, vor dem Start ein wenig zur Ruhe zu kommen. Das ganze Areal ist voller Stände mit Essen, Getränken, Hundeartikel, Futter, Leinen und Spielsachen… also bei den Spielsachen war für mich die spannendste Ecke. Aber ich bin ja hier um am Rennen teil zu nehmen.

Die Läufe beginnen mit den Grosspudeln, Rüden, Hündinnen über 80 m, und wie es im Flyer beschrieben ist, gehen die Läufe weiter bis zu uns Junghunden und am Schluss sind noch die Senioren dran. Was für spannende Rennen! Ich gucke unter dem Zaun hindurch und kann zusammen mit all den vielen Zuschauern und Zuschauerinnen nur staunen, wie schnell meine Artgenossen an mir vorbei sprinten. Es ist aber auch lustig, denn hie und da dreht doch tatsächlich ein Vierbeiner um: Wo sind wohl meine Familienmitglieder geblieben? Auf lautes Zurufen ihrer Frauchen und Herrchen schaffen es fast alle ins Ziel. Die Spannung steigt, und wir gehen noch kurz auf eine Bisirunde - halt wie echt vor einem Wettkampf - und werden dann mit der Startnummer 152 aufgerufen. Wouww fast neben mir läuft ja Ginny, mein Schwesterchen! So gut, dass ich das erst etwas später bemerkt habe. Was für ein Stress, bis ich endlich loslaufen darf…. Helen… ist weit weg… aber ich sehe die rote Decke und höre «Vitus» rufen. Achtung, fertig, los… und ab geht die Post! Ginny und ich rennen, was das Zeug hält, und liegen tatsächlich in unserer 4-er Gruppe - so wird nämlich gestartet - an der Spitze. Kopf an Kopf rennen wir nach 40 m über die Ziellinie. Nun, unser Rennen geht erst nach dem Rennen so richtig los: Wir lieben uns nämlich und spielen und springen zur grossen Freude der vielen applaudierenden Zuschauer und Zuschauerinnen und stehlen den anderen, die ja auch super gerannt sind, fast ein wenig die Show.

Nun liegen Ginny und ich, vollkommen geschafft, gemeinsam unter dem Festtisch und hören bald nur noch von weit her Plaudern und Lachen. Die Verpflegung für Gross und Klein ist grossartig, von salzig bis süss, kalt oder warm, alles ist zu haben! Die Stände laufen, die vielen Helfer- und Helferinnen weibeln, und nach den Entscheidungsläufen am Nachmittag ist es an der Präsidentin die Rangverkündigung zu machen. Alle werden geehrt und bekommen einen Preis. Wir warten liegend an der Sonne, bis die Junghunde an der Reihe sind: Vitus, höre ich, auf Platz 4. Was das wohl zu bedeuten hat? Glücklich holen wir unseren Preis ab, und ich bekomme sogar etwas zu futtern. Nun geht’s aber ab nach Hause. In meiner Box verarbeite ich schlafend die vielen tollen Eindrücke - ich werde wohl dafür nochmals einen Tag träumend einbauen müssen. 

 

Vielen Dank, euch allen, dem OK, den vielen Helfern und Helferinnen für euer Organisieren, Auf- und Abbauen, für den reibungslosen Ablauf eines wahrhaft würdigen Jubiläums-Pudelrennens.

Ihr seid die Besten und wahre Sieger!

Was für ein toller, unvergesslicher Tag für uns zwei dicken Freunde aus dem Tösstal! Wir kommen bestimmt wieder! 

 

Helen Nüesch und Vitus 

Link zu den Bildern von Fotografin Andrea Baumgartner

 

Die stolze Tagessiegerin, Toypudelhündin Valeria, mit ihrer Besitzerin Sabine Adam.

Wir gratulieren herzlich!!

Ranglisten:

Download
Rangliste Grosspudel Rüden 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB
Download
Rangliste Grosspudel Hündinnen 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.2 KB
Download
Rangliste Kleinpudel Rüden 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.9 KB
Download
Rangliste Kleinpudel Hündinnen 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.1 KB
Download
Rangliste Zwergpudel Rüden 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.5 KB
Download
Rangliste Zwergpudel Hündinnen 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.0 KB
Download
Rangliste Toypudel Rüden 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.6 KB
Download
Rangliste Toypudel Hündinnen 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.6 KB
Download
Rangliste Junghunde 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.9 KB
Download
Rangliste Veteranen 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.3 KB
Download
Rangliste Finalläufe 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.6 KB
Download
Anzahl TeilnehmerInnen Pudelrennen 2022.
Adobe Acrobat Dokument 43.5 KB

9. Juli 2022: Abendspaziergang in Lostorf
mit Essen im Erlebnisrestaurant Maro's

 

20 Pudelfreunde mit ihren Hunden trafen sich um 16.00 Uhr beim Reitstall Senn. Wir begaben uns auf eine schöne Rundwanderung, wo uns Melanie bereits am Rastplatz zu einem kleinen Apéro erwartete. Nach regem Austausch marschierten wir weiter, wo sich die Hunde unterwegs so richtig austoben konnten. Auf dem Rückweg benutzten einige die Gelegenheit, sich noch im nahegelegen Bach abzukühlen, bevor wir uns wieder zu den Autos begaben, um zum Nachtessen ins Restaurant Maro's zu dislozieren. Bei einem feinen Nachtessen und gemütlichem Beisammensein bekamen die Hunde noch ein Präsentli der Firma Meeris GmbH. Nochmals recht herzlichen Dank dafür! Es hat sich wirklich gelohnt, mal bei Maro's reinzuschauen. Auch für die Kinder ist es sehr interessant und lehrreich. Bitte weiterempfehlen! Wau, wau, wau, war das ein cooler Nachmittag und die Leute waren überrascht wie wir alle so friedlich beieinander sein konnten! Und unsere Herrchen waren sichtlich stolz auf uns! Das Restaurant wollte sogar ein Gruppenphoto von uns haben. 

 

Aes liebs Grüssli a alli Monika Metzger und Pino

 

 

 

Treffpunkt beim Reiterhof Senn:

 

 

Nach einem schattigen Spaziergang: Apéro im kühlen Wald:

 

 

Spaziergang mit Freilauf und Bad im Bach:

 

 

Im Erlebnisrestaurant Maro's: gutes Essen und ein herrlicher Ausblick in Maro's Tierwelt, welche ihrerseits auch interessiert am Besuch war:

 

Ein Gruppenbild zu machen ist nicht leicht...

 

Grosses Pech und verzögerte Heimfahrt für Esther und Silas:

SpassSport am 12. Juni 2022 in Opfikon

 

Was für Tag! Von früh morgens bis spät abends scheint die wärmende Sonne und hinterlässt bei uns einen Vorgeschmack auf die kommenden Hitzetage…

 

Ich bin «Beethoven», ein 15-jähriger Zwergpudel und komme aus Basel. Mein Frauchen musste ins Pflegheim. So bin ich übers Tierheim bis ins Zürcher Wyland gekommen. Hier darf ich meine alten Tage in der Natur und mit zwei Hundefreunden geniessen. Sie nehmen mich überall hin mit. Heute begleite ich meinen neuen jungen Freund «Neilo» zum Pudeltreff der Regionalgruppe Zürich. Ich bin etwas aufgeregt.

 

Wir treffen uns bei der Reithalle Auhölzli in Opfikon. Dass die Kaffeemaschine zu spät kommt, kann die gute Stimmung nicht trüben. Die Zweibeiner nutzen die Zeit und lassen sich bereits vom Mittagsmenü inspirieren: Pizza & Pasta vom Lieferdienst Il Faro, Dübendorf: Ein Festival italienischer Spezialitäten. Dann beginnt das Training. Die Teilnehmer sind – je nach Ausbildungsstand – in drei Gruppen eingeteilt. Die beiden Übungsleiterinnen, Bernadette Achermann und Nicole Welti, zeigen den Teilnehmenden verschiedene Übungen, Lektionen, Tricks, Ideen aus verschiedenen Sparten des SpassSport und lassen sie gleich selbst ausprobieren. Wo es nicht gleich klappt, sind die beiden Trainerinnen bereit, ihr Wissen mit wertvollen Tipps zu teilen.

 

Wer sich sich gerne näher über mit dem Thema befassen möchte, findet Näheres unter www.polydog.ch. SpassSport ist eine Sparte von Polydog. Ebenfalls dazu gehören RallyObedience, SchaSu, SportTrailen, HoopAgi und DummySport.

 

Vom vielen Zuschauen werde ich müde. Vor der Halle treffen wir andere Teilnehmer, und ich lerne ganz viele neue Zwei- und Vierbeiner kennen. Hier sitzen wir im Schatten und tauschen uns über Hündisches und Allerwelt aus. Ich geniesse die vielen neue Bekanntschaften, welche ich heute machen durfte. Wollt Ihr auch dabei sein? Schaut regelmässig nach auf unserer Webseite! An diesem Sonntag hat sich eine wunderbare Gruppe Menschen und Hunde getroffen und den Tag einfach genossen. Vielen Dank, dass ich Teil von Euch sein darf.

 

 

Euer «Beethoven»


Gruppe 1:

Gruppe 2:

Gruppe 3: Die Jüngsten (7 Monate bis 1 Jahr) und Benji, der Toypudel-Senior, unser Geburtstagskind, das heute 10 Jahre alt wurde:

Gemütliches Beisammensein:

Unser erster Anlass im 2022: 

Sonntagsbrunch

mit Wanderung und Photoshooting am 10.April 2022 in Wiesendangen

 

 

Am Sonntag Morgen, den 10.04.2022 um 10:00 Uhr auf dem Parkplatz des Schwimmbades Büel in Wiesendangen schlug das Herz von vielen Pudelbesitzern höher! Die letzten Tage vor dem Treffen waren aprilmässig typisch von Regen, Schnee-Graupel, Sonnenschein und sehr starken Winden geprägt gewesen. Der Wettergott meinte es dann aber sehr gut mit uns, die wir uns schon auf den gemeinsamen Spaziergang freuten!

Ursi Eberli, die den Sonntags-Brunch organisiert hat, begrüsste mit ihrer sympathischen Art die beinahe 50 Personen und richtete einen grossen Dank an das „Essens-Komitee“, welches für den Brunch zuständig war. Dieses konnte leider erst um 10:00 Uhr in die schöne Waldhütte, um dort den Raum und das Buffet herzurichten. Sie mussten sich also beeilen, während wir uns mit den Hunden Zeit lassen konnten auf dem Spaziergang

 

Die Führung des Rundganges übernahm Désirée Zahner, Vorstandsmitglied und Mitarbeiterin von Ursi. Mit ihren beiden Silberpudeln führte sie nun die heitere Pudelbande an. Fröhlich schwatzend setzten wir uns in Bewegung und genossen den Anblick der grossen, unwiderstehlichen Pudelvielfalt. Ich bin überzeugt, dass sich jeder einzelne Besitzer über diese Pudelparade gefreut hat! Auch waren noch zwei Airedale Terrier und ein paar andere Hunde am Spaziergang herzlich willkommen.

Die grossartige Hobbyfotografin Anna Haarmann begleitete uns und fing unermüdlich Stimmungen und Szenen ein. An einem schönen Waldplatz stellten sich alle Beteiligten mit ihren Vierbeinern in Position, damit ein Gruppenfoto gemacht werden konnte. Das war kein leichtes Unterfangen, bis alle so nahe zusammenstanden und trotzdem möglichst alle Hunde - grosse und kleine - sichtbar waren. Aber wir haben es geschafft!

Später setzten sich dann auch viele Hunde auf einen Baumstamm, wo wieder schöne Fotos entstanden.

 

Um 11:00 Uhr waren wir zurück, und einige Hunde durften sich ins vertraute Auto legen und zur Ruhe kommen. Andere durften mit in die Waldhütte und konnten da bei ihren Leuten bleiben.

 

Trotz Sonnenschein hatte die aufkommende Bise für Abkühlung gesorgt, und wir freuten uns auf einen wärmenden Kaffee und eine warme Hütte – und natürlich auf einen feinen Zmorgen.

Das Buffet war einmalig: extrem reichhaltig und liebevoll aufgebaut, mit unendlich vielen Käse- und Fleischsorten und sogar Lachs. Rührei, verschiedene Brote, Zopf und Gipfeli fehlten auch nicht, und das Birchermüesli war ein richtiger Hit!

Es war für jeden mehr als genug in riesiger Auswahl da, und keiner musste hungrig vom Tisch! 

 

Anfangs war die schöne Jagdhütte recht kühl, aber mit der Zeit wurde es dann doch angenehm warm. Die lebhaft geführten Gespräche trugen zu der guten Stimmung bei, wobei das Thema natürlich Pudel, Pudel, Pudel war… Und was könnte ein Pudelbesitzer-Herz mehr erwärmen als das?!

 

Am Schluss gab es noch die einmalige Möglichkeit für ein Einzel-Fotoshooting mit Osterdekoration. Jeder Teilnehmer durfte von diesem Angebot Gebrauch machen. Anna hat mit viel Geduld, Ausdauer und Freude die Zwei- und Vierbeiner platziert und dabei wunderschöne Erinnerungen kreiert.

 

Herzlichen Dank für diesen tollen Anlass!

 

Evi Künzi Rentsch

 

 

In der Waldhütte das reichhaltige Buffett:

 

...und schliesslich das Photoshooting:

Was wir unseren Mitgliedern bieten:

● Diverse Anlässe gemäss Jahresprogramm

● Weihnachtsfeier mit Tombola oder Ratespiel mit Preisen

● Unser Hit: das traditionelle Pudelrennen

 

An allen Anlässen sind unsere Vierbeiner selbstverständlich willkommen!