Mantrailing-Einführungskurs

mit Celine Neukom-Ebner

am 19. September 2021

in Wangen-Brüttisellen

 

Bei strahlendem Sonnenschein führten uns Celine Neukom-Ebner und ihre Assistentin Nora Küng vom K9 Suchunde-Team Zürich in die Geheimnisse dieser ganz speziellen Sucharbeit ein. In einem ersten Theorieteil lernten wir viel über die Funktion der Hundenase und die verschiedenen Methoden, wie Gerüche aufgenommen werden, sowie über Ausbildung und Ausstattung eines Trailhundes. Erlebnisberichte vermittelten uns eine Ahnung, welch phantastisches Organ so eine Hundenase ist und versetzten uns in Staunen, was überhaupt alles möglich ist. So waren wir sprachlos, als wir hörten, dass ausgebildete Trailhunde auch noch nach Wochen in der Lage sind, eine Geruchsspur zu verfolgen, selbst mitten durch Wohngebiete und sogar bis ins Wasser. Celine erzählte uns von einem Trailhund, der nach sage und schreibe einem Jahr den Ort anzeigte, an dem ein Mann Selbstmord begangen hatte.

Die allermeisten Kursteilnehmer hatten aber noch keinerlei Trailerfahrung und machten ihre ersten Schritte im sogenannten Entdeckerkurs unter der sorgfältigen Obhut der erfahrenen Kursleiterinnen. Unter uns waren aber auch Kursteilnehmerinnen, die mit ihren Hunden bereits trailen. Für diese wurden anspruchsvollere Aufgaben ausgedacht, welche mit Bravour gemeistert wurden. So befand sich z.B. plötzlich eine Pfadigruppe gerade dort, wo vorher die "vermisste" Person durchgegangen war. Die Hündin aber filterte den Geruch souverän heraus, durchquerte die Gruppe und fand kurz darauf die Zielperson.

 

Wegen der neusten Corona-Verordnung des Bundesrates (Zertifikatspflicht) musste für die Mittagspause ein etwas längerer Weg bis nach Oberembrach unter die Räder genommen werden. In Susann's Beizli konnten wir mit und ohne Zertifikat in coronaconformer Umgebung hausgemachte Spezialitäten geniessen. 

Am Nachmittag wurde nochmals eine Runde gearbeitet, und schliesslich fuhren wir nach einem erlebnisreichen Sonntag um einiges Wissen und Erfahrung reicher zufrieden nach Hause.

 

Wir danken Celine und Nora ganz herzlich für Ihr grosses Engagement, ihr herzliches Willkomm und die kompetente und motivierende Leitung dieses interessanten Kurses! Gerne auf ein ander Mal!

Pflegekurs in Winterthur

29. August 2021

 

Eine Teilnehmerin schreibt:

 

Herzlichen Dank für den tollen Pflegekurs! 

Ich habe unter fachkundiger Anleitung in einem angenehmen Umfeld sehr viel gelernt, Hinweise und viele Tipps bekommen. Auch meine offenen Fragen sind alle professionell beantwortet worden. 

 

Der praktische Teil mit Anleitung hat die Scheu, selbst "Hand anzulegen" im Nu genommen. 

 

Jetzt kann ich zwischen den Scherterminen meine Lockennase optimal selbst versorgen. 

 

Dazu konnte ich mich gleich vor Ort mit Pflegeutensilien eindecken. Herr Dome hat ein praktisches, qualitativ hochwertig und preiswertes Sortiment von Shampoo bis zu diversen Schermaschinen angeboten und gut beraten. 

 

Der Kurs und Austausch beim Essen mit anderen "Pudeleltern" hat sehr viel Spass gemacht!

 

Ein grosses Dankeschön allen, auch dem Besitzer vom Restaurant Weinberg inkl. Personal, die diesen Anlass möglich gemacht haben!

 

Liebe Grüsse

Priska 

 

Ausflug ins Toggenburg am 10. Juli 2021

 

Annelies und Hans Jordan nahmen uns mit auf eine wunderschöne Wanderung im Obertoggenburg. Trotz der teilweise weiten Anfahrt fanden sich über 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit ihren Hunden ein. Das Wetter konnte nicht besser sein: nicht zu heiss, aber schön sonnig, und immer wehte ein kleines Lüftchen. Wir starteten in Alt St. Johann und fuhren mit der Sessel-Gondelbahn (man hat hier die Wahl!) auf die Alp Sellamatt. Dort wanderten wir über Alpweiden und durch einen kleinen Wald nach dem Iltios. Die meiste Zeit durften die Hunde frei laufen, und wir alle genossen die herrliche Bergwelt mit der phantastischen Sicht auf Churfirsten und Säntismassiv. Da sich unser Weg zeitweise mit dem bekannten Toggenburger Klangweg überschnitt, konnten wir auch einige der originellen Klanginstallationen ausprobieren. Auf dem Iltios assen wir gemütlich auf der Terrasse, hielten manchen Schwatz, beobachten die Chäserruggbahn oder erkundeten noch ein wenig die Umgebung. Später gings dann wieder ins Tal hinunter, dieses Mal mit der 1934 erbauten Standseilbahn, die uns auf sicheren Schienen nach Unterwasser brachte. Nun wanderten wir gemütlich der Thur entlang zurück zu unserem Ausgangsort. Auch hier durften die Hunde noch einmal kurz frei laufen. Ein Bad im Fluss, der auf Grund der überdurchschnittlichen Regenfälle der letzten Tage sehr viel Wasser führte, war aber zu gefährlich. Ein in jeder Hinsicht gelungener, unvergesslicher Tag fand sein Ende. Wir danken Annelies und Hans ganz herzlich für die super Organisation und sagen: Wir kommen gerne wieder! 

 

 

Auf das Vergrösserungssymbol klicken und im Grossformat anschauen!

Spaziergang auf der Frauenfelder Allmend

mit anschliessendem Spaghetti-Plausch

am Samstag, 19. Juni 2021

Bei wirklich extrem heissen Temperaturen trafen wir uns zu unserem zweiten Ausflug in diesem Jahr auf der Frauenfelder Allmend. Über 40 Personen mit gut 30 Pudeln fanden den Weg ins Thurgau. Unser Spaziergang verlief selbstverständlich möglichst im Schatten und immer dem Fluss Murg entlang. Die Pudel waren trotz der Hitze fröhlich und ausgelassen. Schon bald erreichten wir die eigentlich als Panzerübergang geschaffene Furt. Hier war Badespass angesagt, und fleissige Helfer hatten für Herrchen und Frauchen einen Apéro bereitgestellt. Die Hunde durften ihrerseits im Wald ein Geschenk suchen. Anschliessend führte uns ein kurzer Marsch von ca. 20 Minuten zurück zum Clubhaus, wo Spaghetti mit vier verschiedenen Saucen, Salat und Kuchen darauf warteten verspeist zu werden. Nach dem Essen nutzten einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre Hunde auf dem riesigen, eingezäunten Gelände der Pferderennbahn noch ein wenig rennen und spielen zu lassen.

An diesem Tag wurde viel geschwitzt, aber auch geplaudert und gelacht. Ein ganz lieber Dank geht an meine Top-Helfer und -helferinnen, die durch ihren tollen Einsatz diesen schönen und gelungenen Anlass erst möglich machten.

Liebe Grüße Ursi Eberli

 

 

 

Rundgang um den Katzensee

Sonntag, 16. Mai 2021

 

 Trotz schlechter Wettervorhersage trafen sich 27 Pudelfreunde und Pudelfreundinnen mit noch mehr Pudeln zu unserem ersten, möglichen Anlass in diesem Jahr. Petrus war uns wohlgesinnt, und wir wanderten in strahlendem Sonnenschein durch das idyllische Naturschutzgebiet rund um den Katzensee. Unter der kundigen Leitung von Felix Riedener machten wir einige Male kurz Halt und erfuhren interessante Details zu Flora, geographischer Lage und Geschichte des Katzensees. Obwohl die Hunde an der Leine geführt werden mussten, bot die abwechslungsreiche Landschaft vielfältige Möglichkeiten, dass Pudel und Nichtpudel auch auf ihre Rechnung kamen. Zurück beim Restaurant Waldhaus mussten wir zuerst die bekannte, fleissig fahrende Kinder-Dampfeisenbahn passieren lassen, bevor wir die "Geleise" überqueren konnten. Mancher Pudel staunte über das merkwürdige Gefährt, und einige Teilnehmer fragten sich, ob man wohl eine Runde mit Hund mitfahren dürfte. Kaum hatten wir in der offenen Lounge Platz genommen, verdüsterte sich der Himmel, und bald setzte Regen ein. Doch wen kümmert das, wenn man gemütlich am Trockenen sitzt? Wir wurden speditiv und freundlich bedient und liessen uns das Essen schmecken. Es wurden neue Bekanntschaften geknüpft und interessante Gespräche geführt.

Wir schauen zurück auf einen gelungenen Start unseres Vereinsjahres und hoffen, dass wir trotz Corona noch alle unsere geplanten Events durchführen können.  

 

Spätsommer-Spaziergang im Birrfeld

 

Am 20. September 2020 trafen sich 22 Pudelfreunde mit 23 Hunden zu einem gemütlichen Spaziergang im Birrfeld. Die Hunde konnten mehrheitlich frei laufen, es wurde viel gespielt und herum gebalgt. Entgegenkommende Spaziergänger bestaunten unsere Hunde, vor allem die Farbenvielfalt und die verschiedenen Grössen. Der anfänglich bewölkte Himmel hellte zusehends auf, und als wir nach ca. 1 Stunde wieder zum Restaurant Cockpit zurückkamen, konnten wir bei schönstem Sonnenschein unser Mittagessen auf der Terrasse geniessen. Das vorbestellte Essen mundete sehr gut, die Bedienung war überaus freundlich und zuvorkommend. Obwohl wir aufgrund der Corona-Situation an Vierertischen sassen, fühlten wir uns doch als Gruppe zusammengehörig, und es herrschte eine aufgeräumte, gemütliche Stimmung. Viele interessante Gespräche wurden geführt und neue Bekanntschaften geschlossen.

 

Wir blicken zurück auf einen rundum gefreuten Anlass!
Melanie Mosimann

 

 

Bericht vom Sonntag, 26. August 2020:

 

Bei strahlendem Wetter absolvierten 24 Hunde mit ihren Meistern diesen lehrreichen Kurs zu Fitness und Körperwahrnehmung auf dem weitläufigen Gelände des KV Bäderstadt in Baden-Dättwil. Unter der kompetenten Leitung von Marisa Nussli (Work4Dogs) lernten Pudel und Nicht-Pudel in drei Gruppen ihre Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke zu aktivieren, ihre vier Pfoten zu spüren und in ungewöhnlichen Situationen das Gleichgewicht zu halten. Manches brauchte etwas Mut, anderes Geschicklichkeit, und alles Konzentration und Aufmerksamkeit. Nicht wenige Hundebesitzer staunten, wie rasch ihre Hunde dabei müde wurden. Die vermeintlich simplen Übungen erfordern aber Kraft und mentales Engagement.

Wir lernten, dass es über den normalen Tagesspaziergang hinaus noch viele weitere Trainingsmöglichkeiten gibt, die jeder bei sich zu Hause mit seinem Hund mit einfachsten Hilfsmitteln absolvieren kann. Dies trägt gerade bei älteren Hunden zu erhöhter Beweglichkeit, weniger raschem Muskelabbau und damit auch zu einer höheren Lebenserwartung bei.

Im Anschluss sassen wir noch gemütlich beisammen bei einer feinen Grillwurst, hausgemachten Kuchen und kühlen Getränken.

Es war ein ganz toller, lehrreicher und einmal ganz anderer Pudeltag, an dem so mancher Hund und Hundebesitzer ein persönliches Aha-Erlebnis hatte. 

Ein ganz herzlicher Dank gebührt Marisa Nussli für Ihre tolle, motivierende Instruktion und allen Helfern für Ihren uneigennützigen Einsatz!

 

Plauschparcours in Frauenfeld vom 18. Juli 2020

 

Bei strahlendem Wetter - nicht zu heiss, nicht zu kalt - starteten 51 Hunde mit ihren Familien zum Abend-Plauschparcours auf dem Gelände des Schäferhundeclubs OG Unterthurgau auf der Pferderennbahn in Frauenfeld. An 10 Posten stellten Hunde und Hundeführer ihre Geschicklichkeit und Wissen unter Beweis. Anschliessend wurden wir unter der Leitung von Edith von ihrem bewährten Team des SC OG Unterthurgau kulinarisch verwöhnt. Ihr Grill-Special mit reichen Beilagen und feinem Dessert mundete ausgezeichnet und bildete den krönenden Abschluss dieses überaus gelungene Events. 

Wir danken Ursi Eberli und allen fleissigen Helfern und Heinzelmännchen ganz herzlich für diesen schönen Anlass!

Siegerin wurde Bettina Stöckli mit Thyiro, gefolgt von Eva Krauer mit Way auf dem 2. Platz; den 3. Platz teilten sich Bea Stäheli mit Fenja, Susanne Lustenberger mit Uma und Valerie Balzli mit Viva La Vida. Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Hier die Rangliste zum Download:

Download
Plauschparcours Frauenfeld 2020 Ranglist
Adobe Acrobat Dokument 65.2 KB
Download
Pudel-Weekend 26. - 28. Juni 2020 in DE-
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Herbstrundgang um den Türlersee 29. Sept. 2019

19 Personen mit noch mehr Pudeln fanden sich bei strahlendem Herbstwetter am Türlersee ein, der sich von seiner besten Seite präsentierte.

Nach einem schönen Spaziergang durften die Hunde noch kurz auf einer Wiese frei laufen.

Anschliessend wurden wir im Restaurant Albis auf der Passhöhe mit einem feinen Herbstmenue verwöhnt. Die ausgezeichnete Küche bezieht ihre Rohstoffe praktisch ausschliesslich aus der Schweiz, vornehmlich der Region. Das schmeckte man auch!

 

Wir danken Marianne Kämpf und Rosanna Schildknecht für diesen gelungenen Ausflug und kommen gerne wieder mit! 

Aussicht vom Restaurant
Aussicht vom Restaurant

Pudelrennen 25. August 2019

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand das 29. Pudelrennen unserer Regionalgruppe auf der Windhundrennbahn in Rifferswil statt: 112 Pudel in allen Grössen, Farben und Schuren starteten um 11.30 Uhr zum 80 m Lauf und wurden dabei von ihren Besitzern und dem zahlreich erschienenen Publikum zu Höchstleistungen angefeuert. In der darauffolgenden Mittagspause sorgten Roger Hottinger‘s Partyservice aus Zufikon sowie unsere bewährte Küchencrew aufs Beste für das leibliche Wohl. Nebst kreativen Sandwiches wurden feinste Würste und Hamburger grilliert, Salate serviert und zum Dessert verschiedene, hausgemachte Kuchen und Cakes angeboten, die vortrefflich mundeten! Diverse Stände mit Artikeln rund um den Hund luden zum Flanieren, Schmökern und Kaufen ein.

 

Auf Grund der hohen und stetig steigenden Temperaturen beschlossen die Verantwortlichen  den zweiten Lauf abzusagen. Die Gesundheit der Hunde hatte oberste Priorität, erinnerte man sich doch noch zu genau an die bangen Minuten, als an einem der letzten Rennen ein Hund in der Hitze zusammenbrach. Nach den Finalläufen durften wie gewohnt auch Angehörige anderer Hunderassen ausser Konkurrenz starten.

 

Tagessiegerin wurde überraschend die superschnelle Toypudelhündin Ouky. Als schnellste Hündin aller Grössen gewann sie den Finallauf gegen den besten Rüden, einen Grosspudel, und zwar mit der sensationellen Zeit von 6.37 Sek.! Ouky hat zur Freude ihrer Besitzerin Susanne Lang den Wanderpokal wahrhaftig verdient und wir gratulieren ganz herzlich!

 

Die Finalstrecken für die einzelnen Grössen wurden dieses Jahr auf Grund umfangreicher Berechnungen unter Berücksichtigung der Zeitresultate und Streckenabschnitte der letzten Jahre neu festgesetzt. Die Klagen, dass Toy- und Grosspudel nie eine Chance hätten zu gewinnen, wurden dieses Jahr entkräftet, trat doch wahrhaftig David gegen Goliath an!

Selten geht's ohne Panne, und so beschloss unser Drucker, bei dieser Hitze zu streiken. Wir konnten darum die begehrten Urkunden leider nicht sofort ausdruckenund zusammen mit dem neuen Einheitspreis, einem Wasserglas mit unserem Logo, direkt überreichen. Die Zertifikate werden darum in der Folgewoche per Mail versandt. Wir bitten nachträglich noch einmal um Entschuldigung und um Verständnis! 

 

 

 

Ein ganz grosser Dank gebührt allen freiwilligen Helfern und Helferinnen, die durch ihren treuen und uneigennützigen Einsatz diesen Anlass erst möglich machten: einen fröhlichen, spannenden und interessanten Renntag, an dem die Pudel – ob sie nun schnell waren oder nicht – wieder einmal ganz gross herausgekommen sind!

Unsere Fotografin, Lya Kugler, hat die Bilder auf ihrer Homepage lyakugler.ch online gestellt. Ein Bild kann für CHF 5.00 pro Stück als Datei erworben werden. Alle Angaben findet Ihr auf Lya Kugler's Webseite.

 

Direkter Foto-Link

 

Da nur ein Lauf durchgeführt wurde, gibt es leider nicht von allen Hunden ein Bild.  Die Fotografin offeriert deshalb allen Teilnehmern von Pudelrennen 15% Rabatt auf ein Outdoor Shooting mit ihrem Hund. Infos dazu sind auch auf ihrer Homepage zu finden

Download
Ranglisten
Pudelrennen 2019 RANGLISTEN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.1 KB

Pudelweekend vom Fr. 28. bis So. 30. Juni 2019 in Unterbränd

Zimmerbezug am Freitag um 14.00 Uhr.

 

 

Die Wirtin Frau Nobs sponserte uns zur Begrüssung einen Apero.

Nach dem gemütlichem Zusammensitzen und feinem Nachtessen, machten wir einen Verdauungsmarsch um den Kirnbergsee.

Am Samstag genossen wir nach einer guten Nacht ein reichhaltiges Morgenbuffet. Dann ging es hinters Hotel auf die Wiese: Irene hatte einen einfachen Lern-Parcours aufgestellt:

Die Hunde abrufen ohne dass sie aus den Teller die Würstli stibitzten, oder auch: Unter welchen 3 Blumentöpfli liegt das Futter?

 

Der Parcours von Kurt war nicht ganz so einfach, vor allem das grosse Viereck hatte so seine Tücken, wie man hier auf den Fotos sieht. So verging der Morgen mit vielen Tipps und Tricks wie im Flug.

 

Nach dem Mittagessen und Kaffee suchten wir uns einen Platz im Schatten oder gingen zum Plantschen ans Bachufer.

Vielen Dank an Irene und Kurt, dass sie in dieser Hitze noch einen Wettbewerb auf die Beine stellten:

 

 

Am meisten Spass machte die Aufgabe mit dem Hut, an dem Frolic hingen, welche der Hund nicht fressen durfte, während wir ihm Kleider anzogen. Dies sorgte für einige Lacher, denn so einfach war das nicht!

 

 

 

Beim Nachtessen die Rangverkündung:

 

 

1. Platz         Susanne

2. Platz         Vreni

3. Platz         Jakob

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken den Sponsoren, die uns einen Gabentisch bereiteten: Armin, Pia und Hans, sowie der Firma Fressnapf


Nach dem Morgenessen und Kofferpacken am Sonntag machten wir noch einen Spaziergang.

 

Susi zeigte uns zum Abschied Ihre neue Heimat: In Einerkolonne stolperten wir zuerst in die Gauchachschlucht. Unten angekommen konnten sich die Hunde zu unserer Freude ein Bad gönnen. Dann ging es weiter über 5 Brücken bis an eine Kreuzung, wo niemand mehr wusste, welcher Weg wohl der richtige ist. Nach langem Überlegen, wurde dann doch der Falsche gewählt… Als der Wald endlich aufhörte, brannte uns die Sonne bei 35° auf den Kopf. Wir hätten aber noch mindestens 30 Minuten in dieser Hitze weiterlaufen sollen, was für die Hundepfoten und uns einfach zu viel gewesen wäre. Da erschienen unsere Rettungs-Engel, Kurt und Peter, welche zum Glück ihren Hunden lieber Gehorsam beibrachten, als uns zu begleiten, und führten uns per Auto wieder auf den richtigen Pfad. "Wer eine Reise macht kann was erleben." J

Ein Herzliches Dankeschön an unsere Organisatoren Irene & Peter und Susi & Kurt.

Es war super!

 

Marianne Kämpf, Vizepräsidentin

Spaziergang auf der Baldegg am 19. Mai 2019

11 Pudelfreunde spazierten mit 13 Hunden am 19. Mai 2019 auf der Baldegg durch die wunderschöne Natur.  

Es war ein lustiger und schöner Rundgang!

Unsere folgsamen Hunde lösten bei Joggern und Fussgängern Begeisterung aus, als wir mit Ihnen zusammen einige Übungen durchführten.

Photoshooting mit Balanceakt inbegriffen!

 

Das Kunststück des Tages: Ein Guddeli auf der Pfote durfte erst mit Blickkontakt gefressen werden.

Das Mittagessen war sehr fein! Kaffee und Kuchen konnten wir sogar bei super schönem und sonnigem Wetter auf der Terrasse geniessen!

Für diesen schönen Tag ein herzliches Dankeschön an Irene Buchschacher für die Organisation und Peter Buchschacher fürs Fotografieren.

 

Bis bald wieder einmal

 

Marianne Kämpf, Vizepräsidentin